Bertha-Benz-Str. 5 - 10557 Berlin | Mail: info@maxmedia-av.de | Tel: 030 - 755 27 910


News

Aktuelle Neuigkeiten aus der Welt der Medientechnik.

Professionelles Display vs. TV

Veröffentlicht in den News

Professionelles Display vs. TV

Beschreibung

 

Zusammenfassung
Ohne technisches Hintergrundwissen lässt sich ein Large Format Display (LFD) auf den ersten Blick kaum von einem herkömmlichen Fernsehgerät (TV) unterscheiden. Allerdings ist ein LFD deutlich teurer in der Anschaffung. Wie also rechtfertigt sich der vergleichsweise hohe Preis? Die beiden Technologien sind in Funktionalität und Einsatzmöglichkeiten grundverschieden.
Während herkömmliche Fernsehgeräte für die Heimnutzung konzipiert sind, werden Large Format Displays in der Regel für spezielle Anwendungen wie Konferenzräume oder Digital Signage optimiert. Display-Anbieter wie NEC möchten mit ihrem Portfolio ein möglichst breites Funktionsspektrum abdecken und damit jedem Kunden die perfekte Lösung bieten. Dieses Whitepaper soll aufzeigen, für welche Anwendungsszenarien herkömmliche Fernsehgeräte nicht geeignet sind. Anforderungen wie Flexibilität für kreative Installationen, Dauerbetrieb im Einzelhandel oder die richtigen  Anschlüsse für Konferenzräume werden von professionellen Large Format Displays optimal erfüllt, während der Einsatz von Fernsehgeräten hier in der Regel zu deutlich höheren Gesamtkosten führt.

Helligkeit
Je nach Intensität des Umgebungslichts ist eine gewisse Mindesthelligkeit erforderlich, um ausreichende Sichtbarkeit zu garantieren. Flughäfen,
moderne Büros und andere helle Standorte, die z. B. durch verglaste Innenhöfe oder Glasfassaden von Licht durchflutet sind, erfordern eine
Display-Helligkeit von mindestens 700 cd/m2. Zum Vergleich: Fernseher für den Heimgebrauch erreichen selten mehr als 350 cd/m2. Large Format
Displays liefern normalerweise eine hohe (>700 cd/m2) oder mittlere (350 - 500 cd/m2) Helligkeit, geeignet für mühelose Lesbarkeit sowohl bei
durchschnittlichem Umgebungslicht als auch extremen Lichtbedingungen.


Generell dienen Large Format Displays in allen Anwendungsbereichen dem Zweck, Content darzustellen. Als Blickfang sollen sie auf wichtige Informationen aufmerksam machen oder Werbung mittels Digital Signage effektvoll präsentieren. Optimale technische Voraussetzungen und perfekte Sichtbarkeit sind dafür unabdingbar. Um eine herausragende Bildqualität zu erzielen, gilt es zahlreiche Parameter zu berücksichtigen.

Reflexion
Reduzierte Oberflächenreflexion bei zugleich hoher Helligkeit ist einer der Hauptvorteile von Large Format Displays. NEC setzt dabei auf eine
reflexionsarme Oberflächenbeschaffenheit. Diese reduziert Spiegelungen auf ein Minimum und erzielt auch bei hellem Umgebungslicht eine optimale
Bildqualität. Blendfreie Displays trotzen sogar direktem Sonnenlicht, z. B. in Schaufenstern, und gewährleisten beste Lesbarkeit.

Farbgenauigkeit
Professionelle Large Format Displays werden oft werkseitig vorkalibriert, um eine optimale Farbgenauigkeit zu gewährleisten. Zusätzlich gibt es
die Möglichkeit einer individuellen Farbanpassung über das OSD oder einer externen Kalibrierung, sodass der Kunde exakt das gewünschte Bild
erzielen kann. Bei herkömmlichen Fernsehgeräten ohne professionelle Kalibrierung hingegen kann die Farbdarstellung unter Umständen
verschwommen oder ausgewaschen wirken. Fast alle NEC-Displays sind mit einer permanent im Hintergrund laufenden SpectraViewTM Engine
ausgestattet. Sie kontrolliert die Display-Parameter für Farbgenauigkeit, Homogenität und Alterung. Besonders wichtig ist dies für Kunden,
die z. B. aufgrund ihrer CI-Vorgaben auf eine präzise Farbwiedergabe angewiesen sind.

Homogenität
Professionelle LFDs bestehen aus Highend-Komponenten und sind kompromisslos auf höchste Bildqualität ausgerichtet, während bei
Fernsehgeräten ein wettbewerbsfähiger Verbraucherpreis das vorrangige Ziel ist. NEC legt besonderen Wert auf homogene Bildqualität und
versieht seine Displays zusätzlich mit speziellen „Diffusor-Schichten“. Diese Technologie sorgt für gleichmäßige Helligkeit auf der gesamten
Bildschirmoberfläche und vermeidet dunkle Stellen am Display-Rand.

Überhitzungsschutz und Panel-Lebensdauer
Large Format Displays sind für einen fehlerfreien Betrieb auch unter extremen Bedingungen ausgelegt. Damit es auch im Dauerbetrieb bis zu
24 Stunden täglich nicht zu Qualitätsverlusten oder Komponentenausfällen kommt, ist ein zuverlässiger Überhitzungsschutz unverzichtbar. NECDisplays verfügen über eine hervorragende Wärmeverteilung. Sowohl bei Hochformat- als auch Querformat-Installation wird die von der
Hintergrundbeleuchtung oder der Stromversorgung erzeugte Wärme gezielt abgeleitet und verteilt. Direkt an den kritischen Komponenten
angebrachte Sensoren kontrollieren permanent die Temperatur im Innern des Displays und geben bei möglicher Überhitzung eine Frühwarnung.
Wird die zulässige Temperatur überschritten, starten die Lüfter des Displays, transportieren die warme Luft nach außen und senken die
Innentemperatur des Geräts. Stellen die Sensoren eine ausreichende Abkühlung fest, werden die Lüfter wieder deaktiviert.
Die Wahl des richtigen LCD-Panels ist bei professionellen Large Format Displays ein entscheidender Faktor. NEC prüft deshalb verschiedene
Panel-Modelle, bevor ein Display in Serie geht. Bei Fernsehgeräte-Panels zum Beispiel sind sogenannte Geisterbilder (Image Retention) nach wie vor
ein Problem. Vor allem für Digital-Signage-Anwendungen, die häufig mit statischen Bildern oder Symbolen arbeiten, müssen die Panels gegen das
„Einbrennen“ von Bildern geschützt werden. NEC-Displays arbeiten mit professionellen LCD-Zellen und Pixelverschiebung, um Image Retention
zu vermeiden und so die Lebensdauer des Panels deutlich zu verlängern.
Die Verbesserung der Bildqualität ist ein kontinuierlicher Prozess. Large Format Displays müssen besonders robust und langlebig sein, um auch bei
steigenden Betriebsanforderungen zuverlässige Leistung abzuliefern.

Betrieb
Mit solchen Technologien und anderen Qualitätskomponenten lässt sich die Leistungsfähigkeit des Displays langfristig erhalten. Je nach
Kundenanforderungen sind viele NEC Large Format Displays für den 24/7-Dauerbetrieb geeignet. Fernsehgeräte dagegen sind nicht für den
Dauerbetrieb ausgelegt. Durch ihre kostenoptimierte Bauweise kann es unter Umständen schon nach einer durchgehenden Betriebszeit von
acht Stunden zu gravierenden Schäden durch Überhitzung einzelner Komponenten kommen.

Anschlüsse und Fernbedienung
Ein weiterer entscheidender Vorteil von Large Format Displays sind die Anschlussmöglichkeiten der Content-Quelle an den Bildschirm.
Fernsehgeräte verfügen nur über Anschlüsse für herkömmliche Consumer-Geräte und deren Eingangssignale (HDMI, USB), da andere
Optionen in diesem Segment kaum benötigt werden. Für professionelle AV-Anwendungen jedoch sind flexible Anschlussmöglichkeiten oft
unverzichtbar. Viele NEC-Displays unterstützen Open Modular Intelligence (OMi) mit Anschlussoptionen für zusätzliche Signale (z. B. SDI, HDBaseT)
sowie für Embedded Computing (z. B. Intel-basierte Computer, Raspberry Pi), um ohne externe Rechner, Kabel oder spezielle Montage eine nahtlose
Verbindung zwischen Quelle und Display herzustellen.

Standard
Vereinfacht gesagt besteht die Aufgabe eines Displays für Digital Signage darin, Content störungsfrei zu präsentieren. Das Spektrum der möglichen
Beeinträchtigungen reicht von technischen Fehlern bis hin zu unbefugtem Zugriff und Sabotage von Signage-Displays per Infrarot-Fernsteuerung
oder direkt über die Tasten am Display. Bei Verwendung herkömmlicher Fernsehgeräte kann es leicht passieren, dass vorsätzlich oder auch
versehentlich Einstellungen verändert oder die Stromversorgung abgeschaltet wird. Professionelle Signage-Displays verfügen über
spezielle Schutzfunktionen wie Infrarotsteuerung, Tastensperren und PIN-Schutz für das OSD, um die Geräteeinstellungen vor Fremdzugriff zu
schützen. Sie verhindern nicht nur unbefugte Zugriffe, sondern bieten auch einen verbesserten Administratorzugang. Die NaViSet Administrator 2
Software von NEC ist eine Software zur zentralen Steuerung aller Displays in einem Netzwerk. Sie ermöglicht den Zugriff auf die Einstellungen aller
Displays und weiterer Funktionen wie Energiemanagement, Zeitplanung und E-Mail-Benachrichtigung bei Hardware-/Softwarefehlern.

Ausrichtung
Für kreative und flexible Installationen unterstützen Large Format Displays zusätzlich zum Standard-Querformat meist auch die Hochformat-
Ausrichtung. Einige Modelle erlauben sogar eine zur Decke (Face Up) oder zum Boden (Face Down) gerichtete Bildschirmfläche. Fernsehgeräte
dagegen unterstützen meist nur Querformat-Ausrichtung und sind deshalb weniger flexibel einsetzbar.
Display im Hochformat installiert
Display im Querformat installiert


Preis und TCO
Während man beim Einsatz von Fernsehgeräten für professionelle Signage-Anwendungen mit ständigem Wartungs- und Anpassungsaufwand
rechnen muss, beugen professionelle Large Format Displays potenziellen Problemen proaktiv vor und verursachen daher keinerlei Ausfallzeiten.
Muss dagegen ein Fernsehgerät in einer Signage-Installation ausgetauscht werden, ist dies mit Personal- und Kostenaufwand verbunden, und
Ihre Botschaften bleiben der Zielgruppe vorenthalten, solange das Gerät außer Funktion ist. LFDs sind als zuverlässige, leistungsstarke
und zweckdienliche Geräte konzipiert, die zugleich höchsten Qualitätsansprüchen genügen. Damit sind sie, genau wie Digital Signage
im Allgemeinen, weit mehr als eine beliebige Laden- oder Büroausstattung, sondern vielmehr eine strategische Investition mit signifikanten Vorteilen
für Ihr Geschäft. Langfristig planbare Gesamtbetriebskosten bringen in der wirtschaftlichen Betrachtung deutlich höhere Kostenvorteile als
niedrige Anschaffungskosten. Das breite Portfolio von NEC macht uns zu einem zuverlässigen Partner, um die Digital-Signage-Anforderungen
Ihres Unternehmens maßgeschneidert zu erfüllen und Ihnen attraktive Investitionsmöglichkeiten zu bieten.

Garantie
NEC-Displays sind langlebige Lösungen, die auch nach vielen Betriebsjahren noch einwandfreie Bildqualität und Funktionalität
garantieren. Gleichzeitig wissen wir trotz größten Vertrauens in unsere Produkte und einer extrem niedrigen Fehlerrate, dass Sicherheit bei einer
solchen Investition von entscheidender Bedeutung ist. Deshalb bietet NEC eine dreijährige Leistungsgarantie mit Erweiterungsoption auf bis
zu fünf Jahre. Während der gesamten Produktlebensdauer bietet NEC vielfältige Reparatur- und Austauschservices, um lange Ausfallzeiten und
mögliche Unannehmlichkeiten zu vermeiden.

Möchten Sie sich informieren?
Rufen Sie uns an!
+49 (0)30 - 755 27 910
Sie möchten bei einem Ihrer Projekte mit uns zusammenarbeiten?
Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren.

maxmedia av logo

Bertha-Benz-Str. 5
10557 Berlin
Kontakt
Tel: 030 - 755 27 910
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!