Konferenzsystem MCS-Digital

MCS-D 200

Steuerzentrale, Konferenzsystem MCS-Digital

Die Steuerzentrale MCS-D 200 dient zur Steuerung des gesamten digitalen Konferenz- und Dolmetschersystems mit bis zu 1.000 Geräten. Durch den NetRateBus werden 54 multifunktionale Audiokanäle zur Verfügung gestellt, die frei auf verschiedene Sitzungen aufgeteilt werden können. Über diese Audiokanäle werden z.B. Diskussionen geführt, Übersetzungen vorgenommen, von Sprechstelle zu Sprechstelle telefoniert und externe Teilnehmer über eine Telefonkonferenz in eine Sitzung eingebunden. Die Steuerzentrale ist mit einem Netzteil ausgerüstet, das bis zu 15 Sprechstellen versorgen kann. Optional ist die Steuerzentrale mit 2 Netzteilen erhältlich, die bis zu 30 Sprechstellen versorgen. Für die Speisung von mehr als 30 Sprechstellen sind zusätzliche Netzgeräte erforderlich. Die Systemkonfiguration erfolgt an der Steuerzentrale über das integrierte Display mit Multifunktionstasten oder über die Bedien- und Konfigurationssoftware iCNS. Mit der Software iCNS können neben Betriebsmodi und Konfiguration von Sprechstellen als Präsidentensprechstellen weitere Einstellungen wie z.B. Abstimmungsmodi, grafische Steuerung, Datenbank und Videokamerasteuerung vorgenommen werden. An der Steuerzentrale selbst können Sprechstellen-IDs, Präsidentensprechstellen, Dolmetscherkanäle, Audiointerfaces und Betriebsmodi konfiguriert werden.

MERKMALE

• Diskussions-Steuerzentrale zur Steuerung von bis zu 1.400 Geräten (z.B. Sprechstelle, Adapter, Interface etc.) pro System
• Audio und Steuerung voll digital
• Eine Steuerzentrale für alle Kongress- und Dolmetscherkomponenten
• MultiSession-Management: Eine Steuerzentrale MCS-D 200 kann mit der iCNS-Software mehrere verschiedene Sitzungen zur gleichen Zeit steuern
• Keine zusätzliche spezielle Steuerzentrale für Dolmetschanwendungen notwendig: MCS-D 200 verwaltet Sprachen mit
• PC für iCNS-Software direkt anschließbar
• Mediensteuerung direkt anschließbar
• Integriertes Netzgerät für 15 Sprechstellen, optional für 30 Sprechstellen. Durch zusätzliche Netzgeräte erweiterbar.
• Lautstärkeregelung für Kopfhörer
• Konfigurationen per Menü über Display (4 Zeilen; 20 Zeichen, 3 Softkeys) und Navigatorfeld mit 4 Tasten
• Definition und Zuweisung von Sprachen; Kabinenzuweisung; Kanalzuweisung
• Überwachung der Dolmetschersprechstellen
• Interface-Management (DA/AD)
• Havariebetrieb möglich, d.h. im System kann eine zweite Steuerzentrale als Reservesteuerzentrale integriert werden (benötigt Monitorschalter CA 4210 auf iCNS-Basis)